73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Donnerstag, 12. April 2007 (Saal 2) 16:00-17:30

Hauptsitzung

Joint Session der Deutschen Physiologischen Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie: Aktivität und Bewegung — ein Jungbrunnen für das Gefäßendothel

Vorsitzende: H. M. Piper (Giessen), U. Pohl (München)

(zHS593)

Wie altert das Endothel?


J. Haendeler (Düsseldorf)
(zHS594)

Trainingseffekte auf den Endothelstoffwechsel: Kann man so das Altern der Gefäße hemmen?


I. Fleming (Frankfurt am Main)
(zHS595) Wachstumsfaktorfreisetzung aus dem Endothel: Einfluss der Gefäßdurchblutung?

T. Gloe (München)
(zHS596)

Trainingsinduzierte Freisetzung von endothelialen Progenitorzellen: Was sind die Signale auf das Knochenmark?


R. Hambrecht (Bremen)
(zHS597)

Was ist das Mindesttraining für die Gefäßregeneration?


M. Hecker (Heidelberg)
Abschlussdiskussion