73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Donnerstag, 12. April 2007 (Posterbereich F) 14:30-16:00

Postervorträge

Probleme im Herzkatheterlabor

Diskussionsleiter: H. F. Kücherer (Eichstätt), J. Schofer (Hamburg)

(P505) Erste Ergebnisse mit der dreidimensionalen Koronarangiographie

R. Köster, M. Grass, P. Begemann, A. Barmeyer, K. Müllerleile, S. Baldus, T. Heitzer, J. Kaehler, T. Meinertz (Hamburg)
(P506) Vorbestehende Anämie als unabhängiger Prädiktor einer kontrastmittelinduzierten Nephropathie nach Herzkatheteruntersuchung

M. Steeg, W. Li, W. Bocksch (Berlin; Xuzhou, Jiangsu, CN)
(P507) Perkutane transluminale Rekanalisation akzidenteller Verschlüsse der Arteria femoralis nach koronarinterventioneller Applikation eines Verschlußsystems (Angio-Seal™)

M. Brück, D. Bandorski, K. Rauber, W. Kramer (Wetzlar)
(P508) Was ist besser: Angioseal oder Starclose zum Verschluß der A. femoralis nach der Koronarintervention? – ein randomisierter prospektiver Vergleich.

J. Yu, C. Walther, H. von Korn, M. Ohlow, A. Wagner, W. Schulte, K. Haberl, B. Hügl, B. Lauer (Bad Berka, Meiningen)
(P509) Interventional Cardiac Three Dimensional Software (IC3D) zur Bestimmung der individuellen optimalen Röhrenposition für Koronarbifurkationen

C. Schlundt, S. Achenbach, M. Schneider, J.-G. Kreft, L. Klinghammer, W. G. Daniel, J. Ludwig (Erlangen, Forchheim)
(P510) Strahlenbelastung des Untersuchers bei Koronarangiographien und perkutanen Koronarinterventionen in Abhängigkeit vom Zugangsweg: Vergleich bei links- u. rechtsradialem sowie transfemoralen Vorgehen.

H.-H. Minden, J. Meyhöfer, T. Ali, K. Brilla, T. Schau, C. Butter (Bernau)
(P511) Nachweis von koronaren Mikroembolien mittels intrakoronarem Dopplerultraschall während perkutaner interventioneller Koronartherapie bei Patienten mit stabiler Angina pectoris

P. Bahrmann, G. S. Werner, G. Heusch, M. Ferrari, T. Poerner, A. Voss, H. R. Figulla (Jena, Darmstadt, Essen)
(P512) Prävention einer Kontrastmittel-induzierten Nephropathie mit dem iso-osmolaren Kontrastmittel Iodixanol und Hydratation mit Natriumbikarbonatlösung oder isotoner 0,9 %iger Kochsalzlösung bei elektiver Koronarangiographie und eingeschränkter Nierenfunktion

E. Adolph, B. Holdt-Lehmann, T. Chatterjee, A. Prott, S. Paschka, T. Körber, H. Ince, P. Schuff-Werner, C. A. Nienaber (Rostock)
(P513) Erhöhung von Carboxymethyllysine (CML) bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom (ACS)

S. Kralev, E. Rautits, S. Lang, D. Haghi, H.-P. Hammes, T. Süselbeck (Mannheim)