73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Freitag, 13. April 2007 (Steigenberger, Festsaal) 08:30-10:00

Freie Vorträge

Neues in der Intensivmedizin

Vorsitzende: H. H. Klein (Idar-Oberstein), B. Lösse (Dortmund)

(V810) Arginin-Vasopressin im refraktären und vasodilatorischen kardiogenen Schock

S. Kolschmann, J. Fuhrmann, C. Wunderlich, J. Hirschmeier, S. Schön, R. H. Strasser (Dresden)
(V811) Ist die wiederholte intravenöse Gabe von Levosimendan bei rezidivierenden akuten kardialen Dekompensationen effektiv?

I. Becker, C. Weiss, S. L. Weilemann, F. Post (Mainz)
(V812) Nichtinvasive Hämodynamikmessung mittels Impedanzcardiographie (ICG) bei chronisch herzinsuffizienten Patienten

A. G. Kieback, A. Borges, M. Laule (Greifswald, Berlin)
(V813) Das bessere Überleben von Patienten mit kardial getriggertem MODS unter Statintherapie könnte durch günstige Beeinflussung der Parasympathikusaktivität bedingt sein

H. Schmidt, R. Hennen, Y. Daralammouri, A. Schlitt, D. Hoyer, K. Hottenrott, M. Ruß, U. Müller-Werdan, K. Werdan, M. Buerke (Halle/Saale, Jena, Halle)
(V814) Kontinuierliches Herzzeitvolumen – eine bleibende Herausforderung

E. Wellnhofer, M. Redlin, T. Eberle, H. Kuppe, E. Fleck (Berlin)
(V815) Charakteristika und klinischer Verlauf beatmungspflichtiger Patienten nach akutem Myokardinfarkt: Ergebnisse aus dem BEAT Register der ALKK

K. Kouraki, S. Schneider, R. Uebis, U. Tebbe, H. H. Klein, U. Janssens, J. Senges, U. Zeymer Studiengruppe Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte (Ludwigshafen, Aschaffenburg, Detmold, Idar-Oberstein, Eschweiler, Rheinl)